Mitteldeutsche Meisterschaften Chemnitz

5. Februar 2018

Unerwartet erfolgreich kehrten wir aus Sachsen zurück. Durch Krankheit und Verletzung hatten wir einige Ausfälle zu beklagen. Dennoch gelangen uns einige Medaillengewinne und Bestleistungen.
Max-Ole Klobasa gewann Gold im Dreisprung der U18 mit 14,38m und setzte sich damit an die Spitze der Deutschen Bestenliste.
Ebenfalls Mitteldeutscher Meister wurde Lukas Peter über 400m der U20. In 49,78s blieb er erstmals unter der 50 Sekunden-Marke. Vizemeister wurden Kevin Brucha mit 6,99m im Weitsprung der U18, Luise Herdegen über 60m Hürden der U18 in 8,89s und Sebastian Häußler über 60m Hürden der U20 in 8,22s. Eine weitere PB gelang Anna Irmscher über 60m Hürden der U20 in 8,79s und damit gewann sie Bronze.